>

Willkommen auf der Homepage von Christian Mangen MdL

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Freundinnen und Freunde der Liberalen,

  

ich begrüße Sie ganz herzlich auf meiner Homepage. Sie können sich hier sowohl über meine Person, als auch über die Themen für die ich mich einsetze, informieren.

 

Gerne können Sie bei Fragen und Anregungen persönlichen Kontakt zu mir aufnehmen. Ob per Telefon oder per E-Mail bleibt ganz Ihnen überlassen!

 

 

Herzlichst,

 

Ihr Christian Mangen

Mangen (FDP): Justiz.NRW startet Personalgewinnungskampagne für die Justiz

Düsseldorf. Der Mülheimer Landtagsabgeordnete Christian Mangen (FDP), der unter anderem im Rechtsausschuss des Landtags von Nordrhein-Westfalen sitzt, freut sich über die neue Kampagne „Arbeiten bei der Justiz.NRW. Den Menschen im Sinn.“ des Ministeriums der Justiz von Nordrhein-Westfalen. „Die Justiz in Nordrhein-Westfalen und deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten tagtäglich einen wichtigen Beitrag, damit der Rechtsstaat funktioniert. Daher freut es mich umso mehr, dass die Kampagne die Sinnhaftigkeit dieses Berufszweigs in den Mittelpunkt stellt. Anerkennung und Sinnhaftigkeit des Berufs spielen heute eine große Rolle bei der Entscheidung einen gewissen Beruf ausüben zu wollen. Dieser wird in der Kampagne deutlich. Die natürliche Fluktuation und die bislang über 1.500 neu geschaffenen Stellen führen zu einem kontinuierlich hohen Personalbedarf. Die Justiz bietet auch allen Mülheimerinnen und Mülheimer  mit Hilfe dieser Kampagne die Chance, den Karrierebeginn zu starten oder sich beruflich neu zu orientieren.

 

Die Tätigkeitsfelder sind bei der Justiz.NRW grenzenlos, denn die Justiz bietet mit 267 Behörden beispielsweise Arbeitsplätze bei Gerichten, Staatsanwaltschaften oder auch im Justizvollzug.“, so Mangen von den Freien Demokraten.
Die Webseite der Kampagne bietet weitere Informationen unter: www.menschen-im-sinn.justiz.nrw

 

Fusion der Warenhauszentralen Karstadt und Kaufhof: Mangen (FDP) wirbt für gemeinsamen Standort Essen

Nach der beschlossenen Fusion der Warenhauskonzerne Karstadt und Galeria Kaufhof soll gemäß Verlautbarungen in der kommenden Woche eine Entscheidung über den neuen Sitz der gemeinsamen Unternehmenszentrale gefällt werden. Der Mülheimer FDP-Landtagsabgeordnete Christian Mangen wirbt für den Standort Essen und benennt seinerseits Gründe für den Verbleib im Ruhrgebiet.

 

 

 

Mangen reagiert mit seinem Vorstoß auch auf den offenen Einladungsbrief der Kölner Landtagsabgeordneten an die Unternehmensleitung und erwartet einen ebenso großen Schulterschluss der Politik des Ruhrgebiets und Verwaltung: „Der mögliche Wegzug eines weiteren traditionsreichen und bundesweit bekannten Unternehmens aus der Stadt Essen wäre ein schlechter Jahresbeginn für die gesamte Region, in der gerade erst der Steinkohlenbergbau beendet worden ist und letzte Woche bekannt wurde, dass Tengelmann in der Zentrale in Mülheim rund 250 Mitarbeiter entlassen wird und das Gelände schließt.

 

Das Revier hat bei führenden internationalen Konzernen der Energie- und Montanindustrie bereits in den letzten Jahren bittere Rückschläge hinnehmen müssen.

 

Bei Unternehmen wird die Standortfrage aber nicht nostalgisch entschieden, sondern auf Basis harter ökonomischer Fakten. Für einen Sitz der Zentrale in Essen spricht die dort vorhandene Kompetenz in dem Zukunftsfeld IT. In Zeiten der Digitalisierung sind die Prozessoptimierungen weiter fortgeschritten als bei Galeria Kaufhof. Karstadt ist nach den dort schon längere Zeit vollzogenen Restrukturierungen auch zukunftsfähiger aufgestellt. Es ist fraglich, ob die begehrten Fachkräfte und Spezialisten im Ruhrgebiet zu identischen Konditionen freiwillig nach Köln wechseln, wo auch die Miet- und Lebenshaltungskosten insgesamt erkennbar höher sind.“

 

Besuch der Karl-Ziegler-Schule in Mülheim an der Ruhr

Am Mittwoch (9.1.2019) habe ich in meinem Wahlkreis mit meiner Kollegin Franziska Müller-Rech MdL, Sprecherin für Schule der FDP-Landtagsfraktion, die Karl-Ziegler-Schule besucht. An diesem Mülheimer Gymnasium haben wir uns den Ganztag angeschaut.

 

Vielen Dank an die Karl-Ziegler-Schule für den informativen Besuch und vielen Dank an Franziska Müller-Rech für den Besuch in meiner Heimatstadt!